Deutsch
Chinesisch
Spanisch
Englisch
Deutsch
Japanisch

Batterieseparatoren – Hi-Sep

Batterieseparatoren

+ alle ausklappen

Hi-Sep

F:

Warum wird Hi-Sep bei Automobilanwendungen bevorzugt?

A:

Hi-Sep wird bei Automobilanwendungen bevorzugt, da der geringe elektrische Widerstand und die Durchlässigkeit bei hohem Volumen einen minimalen Spannungsverlust beim Start gewährleisten.  Die flache Separatorkonstruktion trägt zum Schutz vor Materialablösung bei, die bei Schwerlastfahrzeugen aufgrund von Vibrationen auftreten kann.  Der höhere Widerstand von Hi-Sep gegenüber elektrochemischer Oxidation gewährleistet die Langlebigkeit im Betrieb. 

F:

Warum wird Hi-Sep bei Antriebskraft-Anwendungen bevorzugt?

A:

Hi-Sep weist in diesem Segment einen geringeren elektrischen Widerstand und höheren Widerstand gegenüber elektrochemischer Oxidation sowie Durchlässigkeit bei hohem Volumen auf.  Hi-Sep maximiert dank des geringeren ohmschen Verlusts die Wattstundeneffizienz.

H&V kann Hi-Sep Separatoren mit einer Kombination aus Rippen oder Glasmatten fertigen, um die Verfügbarkeit der Säure an der positiven Platte und damit die Kapazität und die Ladungsannahme zu steigern.  Ein weiterer Vorteil der Rippen und Glasmatten-Konstruktion liegt im Schutz gegenüber Deep Cycle.  

F:

Warum wird Hi-Sep bei Standby-Anwendungen bevorzugt?

A:

Der höhere Widerstand von Hi-Sep gegenüber elektrochemischer Oxidation und der geringere elektrische Widerstand unterstützt Erhaltungsladungs-Anwendungen, die den ohmschen Verlust minimieren.  Die nicht-auslaugende Formel unseres Separators verhilft dem Batteriemanagementsystem (BMS) zu optimaler Funktion über seine Lebensdauer hinweg.

F:

Was ist Hi-Sep?

A:

Hi-Sep Batterieseparatoren sind auf Bleisäure-Nassbatterieanwendungen ausgelegt.  Unsere nicht-auslaugende Formel besteht aus Mikroglasfasern, Kunstfasern, Filtern und Bindemitteln.  Hi-Sep weist einen inhärent geringen elektrischen Widerstand sowie die höchste Durchlässigkeit und höchste elektrochemische Oxidation seiner Klasse auf.  Diese Qualitäten verleihen Hi-Sep eine ausgezeichnete Widerstandsfähigkeit unter tropischen Bedingungen.

F:

Warum ist elektrochemischer Widerstand für einen Bleisäurebatterien-Separator erforderlich?

A:

Widerstand gegenüber elektrochemischer Oxidation ist für einen Separator nützlich, da die Batterie hierdurch weniger anfällig gegenüber oxidierender chemischer Einwirkung durch naszierenden Sauerstoff und Bleiperoxid ist, die als Ergebnis des Wechsel- und Überladungsprozesses entstehen.

F:

Haben Hi-Sep Batterieseparatoren ein Haltbarkeitsdatum?

A:

Hi-Sep Separatoren weisen keine Einschränkung der Lagerfähigkeit auf.

F:

Verfügt Hi-Sep über herauslösbare Ölbestandteile?

A:

Nein.  Hi-Sep verfügt über keine herauslösbaren Ölbestandteile und ist selbst bei bis zu 1,80 g/cc (98 %) Schwefelsäure sehr stabil.

F:

Wie wird die Dicke von Hi-Sep gemessen?

A:

Die Dicke von Hi-Sep wird mit einem 25 mm Druckkörper gemessen, der 3,5 kPa ausübt.

F:

Was ist der Dickenbereich von Hi-Sep Separatoren bei Automobil- und SLI-Anwendungen?

A:

Hi-Sep Separatoren sind mit Gewebedicken von 0,30 mm bis 0,50 mm verfügbar.  Die Gesamtdicke kann bei einer Kombination von Rippen und Glasmatten jedoch bis zu 2,0 mm betragen.

F:

Eignet sich Hi-Sep für automatische Plattenumhüllung?

A:

Ja. Hi-Sep Batterieseparatoren können zusammen mit Hochgeschwindigkeits-Plattenumhüllungsmaschinen verwendet werden.

F:

In welcher Form ist Hi-Sep erhältlich?

A:

Hi-Sep ist in Form von Blättern (geschnittene Stücke), Umhüllungen oder Taschen zur manuellen Montage oder Rollen für automatische Plattenumhüllungs-Maschinen erhältlich.

Powered by Translations.com GlobalLink OneLink Software